Velux KUX 110 & KNX

Bei einem Umbau gab es ein kleines Problem mit den Rollladen der Velux Fenster, beim Kauf der Fenster wurde nicht auf die Anbindung an ein „Smart Home“ gedacht. Es stellte sich heraus das Velux einen sehr Speziellen weg wählt um die Jalousien der Fenster an zu steuern…

Die Velux Integra Rollladenmotoren arbeiten mit 24V DC. In der Regel können diese Motoren durch vertauschen des plus und minus poles ihre Drehrichtung verändern. Das können die Velux Rollladenmotoren auch. Velux hat in die Motoren einen Controller eingebaut der ein Nutzsignal auf die 24V DC Spannung moduliert. Über dieses Signal realisiert Velux dann die Ansteuerung des Motors über Velux IO-Homecontrol.
Das ist erstmal nicht weiter schlimm, hat aber den entscheidenden Nachteil das die Motoren dann nicht mehr mit der Polwendeschaltung funktionieren. Desweitern braucht jedes Fenster laut Velux das Netzteil KUX 110 + Funkeinheit zur Bedienung. Möchte man dann über KNX ansteuern (nicht die Velux Funkschalter verwenden, wer macht das im Neubau?) bietet Velux als Funkeinheiten das KLF50 oder KLF200 an. Das KLF50 hat einen Eingang für Schaltgruppen, das KLF200 5 Eingänge.

Diese System ist für die Nachrüstung von Fenstern erstmal ja nicht schlecht… Wir haben nun aber 12 Fenster mit Rollladenmotoren im Neubau.
Velux möchte dann 12x KUX 110 Netzteile, + 12x KLF50 oder 3x KLF200 für eine Umsetzung. Dieses Setup macht in einem Neubau IMHO sehr sehr wenig Sinn.
Alternative wäre 1x 24VDC Netzteil + 12x Polwendeschaltung / 24VDC Jalousieaktor.

Was haben wir also? Velux bietet keine Drahtgebunden Lösung an, stand 05/2022. Die Drahtlosevariante ist eine unelegante Materialschlacht und Verwendet man die Polwendeschaltung erlischt die Garantie. Sind die Motoren einmal in der Velux IO-Homecontrol welt gewesen muss man sie mit einem Velux IO-Homecontrol Gerät entkoppeln / ablernen bevor die Polwendeschaltung wieder funktioniert.
Sind Fenster mit Fensterantrieb und Rollladenmotoren verbaut wird es noch Spezieller. Diese Kombination wird mit 230V AC versorgt und stellt für den Rollladenmotor dann die 24V DC und die Ansteuerung über Funk mit bereit, dafür gibt es stand 05/2022 noch keine Lösung und es muss über KLF laufen. Die Motoren sollen bei der ersten Inbetriebnahme eine Referenzfahrt erledigen und diese „speichern“, da empfiehlt es sich vielleicht die Spannung beim „testen“ der ersten fahrt länger anliegen zu lassen.
Zu beachten ist auch das die KLFs jeweils die 230V Varianten der Jalousieaktoren brauchen. Theoretisch sollten die Motoren von Haus aus mit 24V Jalousieaktoren klar kommen.

An und für sich ist gegen die Funkvariante nichts auszusetzen, einzig das Velux keine gescheiten alternativen anbietet um die Rollladen klassisch über entsprechende Aktoren anzusteuern. Und wenn man dies macht die Garantie verfällt.

Das Internet und die community hat sich dem seit 2006 etwas angenommen.

Polwendeschaltung:
http://www.chrysophylax.de/prj/W010/W010.htm

Entkoppeln / Ablernen & Kommunikations Unterbrechung
https://wolf-u.li/5920/velux-sml-rollaeden-ablernen-bzw-resetten/

Im Mikrokontroller Forum
https://www.mikrocontroller.net/topic/498866
https://www.mikrocontroller.net/topic/55697

KNX Forum:

https://knx-user-forum.de/forum/%C3%B6ffentlicher-bereich/knx-eib-forum/896839-sch-velux-roll%C3%A4den-in-knx-einbinden
https://knx-user-forum.de/forum/%C3%B6ffentlicher-bereich/knx-eib-forum/903043-velux-rolladenantrieb-und-knx-verheiraten

In Anlehnung an das Modul von chrysophylax habe ich mangels der Verfügbarkeit einiger Komponenten eine eigene Version des Polwenders „entwickelt“. Abweichend ist ein Diode als Verpolungsschutz dazu gekommen (braucht es in der Regel nicht) + der 1µF/100nF Kerko zum blockieren des Aufmodulierten Signals und die Freilaufdioden für die Relays. Danke an der Stelle den beteiligten und das Veröffentlichen der Pläne! Warum ich keinen 24V Aktor nehme, liegt zum einen am Filter Kondensator, und es bleiben bei meiner Gruppierung Kanäle frei die anders verwendet werden können.

es gibt sowas auch von der Stange, Eingang aber 230V AC. ZENNIO ZAC-SHUC1C

Reichelt Warenkorp 24VDC:
https://www.reichelt.de/my/1948770

aisler.net Projekt:
https://aisler.net/p/UHAQNKNA

! Nur für DC bis 24V !

Wenn man sich für Dachfenster & Smart Home entscheidet, macht es vielleicht Sinn sich vorher Gedanken zur Ansteuerung des Herstellers zu machen.

Hier auch noch ein Fazit zum KLF200 und der sehr durchdachten Netzwerk integration 😉

Wie Funktioniert der Velux Bus vielleicht?
liest man sich weiter ein, und beschäftigt sich mit Ersatzteilen und den Beschreibungen ergibt sich Folgendes Bild:
Velux hat ein „Hightech“ Velux-Bus im Funk-Netzteil entwickelt auf denen immer nur EIN Gerät der Serie laufen kann. Also entweder 1x Rollladen, 1x Fenstermotor, 1x Innenrollo, 1x Regensensor… In meinen Augen kann Velux die Geräte nur über ein festes Telegram ansprechen. Sie senden also ein Befehl für Fenster Auf, Geräte einer anderen Serie Hören nicht auf das Telegram und nur das Fenster fährt auf. Soweit kein Problem, aber die Fenster sprechen auch in die andere Richtung, hat man also mehr als ein Fenster am Velux-Bus, senden diese alle eine Rückmeldung und das „Netzteil“, versteht nichts mehr. Deswegen auch die Annahme das zwei Motoren an einem Standard Netzteil „abschmieren“. Legt man die Spannung an, fährt der Prozessor im Motor hoch, sendet auf dem 24V „Velux-Bus“ ein „Hello“, das machen zwei Motoren, sie erwarten eine Reguläre Antwort (oder keine) des Netzteils des Velux-Buses, erhalten aber auf dem Bus ein „Hello“ eines anderen Motors was nicht Regulär ist. Ob jetzt mit Filterkondensator oder ohne… das es bei einigen Nutzern auch ohne geht, kann für mein dafürhalten an unterschiedlichen 24V DC Netzteilen liegen die verwendet werden.

An anderer stelle hat man sich dem auch schon angenommen und eine Ersatz Platine entwickelt…https://techniline.com/home-automation

Und hier Bilder vom Innenleben des Fenster Aktors.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=cc09kEHmo00

Steuerung Fenstermotor
Fensterkontakt?

Velux arbeitet mit Software Endschaltern, die Endlage wird eingelernt über den Stromanstieg bei Endlage. An der Motorwelle erkennt man ein weises Bauteil was 3 Impulse pro Umdrehung ausgeben kann. Darüber kann eine Position angefahren werden. Vom Motor Stecker gehen noch 3 Kabel zu einer Platine weiter mittig.

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

(keine Gewähr auf Funktion und Sicherheit)